Corona-News

News für Inselzustellungen und internationale Transporte

Auf Grund der momentanen Umstände dürfen wir nur noch Waren auf die Inseln und Halligen liefern, welche die Grundversorgung sicherstellen. Hierunter fallen Waren und Lebensmittel für Supermärkte, Groß- und Baustoffhändler und Privatpersonen mit festem Wohnsitz auf den Inseln.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass es aufgrund der aktuell angespannten Lage zu Verzögerungen in den Laufzeiten kommen kann.

Priorisiert werden Lebensmittel und Medizinprodukte transportiert, um die Grundversorgung aufrecht erhalten zu können.

Wir werden nur Waren annehmen und auf die Inseln versenden, bei denen geklärt ist, dass der/das Kunde/Geschäft sie auch annimmt.

Waren, die für die Geschäftszweige bestimmt sind, welche laut Beschluss der Landesregierung ihren Betrieb einstellen mussten oder müssen, werden wir nicht mehr annehmen und/oder an den Versender retournieren.

Diese Regelung gilt ab sofort und gilt bis auf Widerruf durch uns.

Darüber hinaus gibt es auch Einschränkungen im internationalen Raum:

Finnland, Großbritannien, Norwegen und Schweden sind derzeit von keinen Beeinträchtigungen betroffen.

Bei Österreich, Dänemark, Frankreich und Italien gibt es derzeit nur leichte Einschränkungen, allerdings ist mit Rückstaus zu rechnen.

Im- oder Exporte in die Schweiz treffen dort auf eine angespannte Situation und lange Rückstaus.

Transporte, die Belgien oder die Niederlande betreffen, sind diese Woche noch sichergestellt. Für alle Aufträge ab KW 13 suchen wir fieberhaft nach einer Alternativlösung.

Wir weisen darauf hin, dass sich die Situation stündlich ändern kann, danken Ihnen an dieser Stelle für Ihr Verständnis.


Unser Unternehmen